Den Wald umstrukturieren – Bäume pflanzen in Deutschland

Die Situation des deutschen Waldes sieht teilweise ziemlich düster aus. Durch Dürre, Stürme und dem Befall von Schädlingen, haben die Wälder in Deutschland in den vergangenen Jahren ziemlich gelitten. Etwa ein Drittel Deutschlands ist mit Wald bedeckt, doch von den 11,1 Millionen Hektar, sind bereits 277.000 Wald abgestorben und müssen wieder aufgeforstet werden. Das ist ein großes Stück Arbeit – aber jeder einzelne Baum hilft.

 

Damit ein Wald widerstandsfähig ist und eine Chance hat, gegen den Klimawandel Bestand zu haben, müssen wir dringend handeln und den Wald umstrukturieren. Monokulturen, wie Kiefer- oder Fichtenwälder sind sehr anfällig für Schädlinge und können den Witterungsbedingungen wenig entgegensetzen. Sie können Wasser schlechter speichern und trocknen daher schneller aus. Eine Saison ohne Regen kann da fatale Auswirkungen haben und auch ein Waldbrand breitet sich wesentlich schneller aus, als in einem gesunden Mischwald.

Den Wald umstrukturieren statt Monokulturen anbauen

Was machen wir also, um den Wald widerstandsfähiger zu machen? Die Antwort heißt Umbau. Ein gesunder Laubmischwald bietet ein stabiles Waldökosystem indem sich die Pflanzen gut entwickeln können und den unterschiedlichen Wetterbedingungen, wie Dürre, Stürmen oder langen Regenzeiten trotzen können. Zudem fühlen sich Tiere in diesen Wäldern wesentlich wohler und auch der Mensch profitiert von dem angenehmen Klima.

 

Obwohl das Bewusstsein für die Situation des deutschen Waldes steigt, gibt es bisher nur wenige staatliche Projekte, die sich auf den Umbau der Wälder fokussieren. Private Unternehmungen, wie Viva La Wald aus Potsdam haben sich dem Thema angenommen und damit begonnen, private Wälder umzustrukturieren. Gemeinsam mit Förstern und Waldexperten werden die unterschiedlichsten Laub- und Nadelbäume angepflanzt und damit ein neues Waldökosystem geschaffen.

Jetzt Weiterlesen

Der Zustand des deutschen Waldes

Der Zustand des deutschen Waldes

Der Zustand des Waldes in Deutschland ist erschreckend schlecht, das ergibt die Waldzustandserhebung von 2020. Schuld daran sind vor allem klimatische Einflüsse der letzten Jahre, wie Dürre und Stürme, aber auch die rasante Ausbreitung des Borkenkäfers.

mehr lesen